Von Barbara, Lucia Und Dem Licht Des Lebens. Foto: (c) Www.aldofoto.com

Traditionen nicht in Vergessenheit geraten lassen

Die Wochen vor und nach der Wintersonnenwende (je nach Auslegung zwischen dem 21. und 24. Dezember) sind kalt und dunkel. Ohne Sonne kann der Mensch jedoch nicht existieren, weshalb sich viele Traditionen in eben dieser Zeit darum drehen, aus der Dunkelheit heraus ins Licht zu finden.
Erkrankungen Im Winter Ernst Nehmen Foto: © Jenny Sturm, Fotolia.com

Erkrankungen im Winter ernst nehmen

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – das sind die Winterkrankheits-Standards. Wer sich kurz unterkühlt wird nicht gleich daran erkranken; nur wenn der Körper lange Zeit ausgekühlt ist passiert es. Ein Haupt-Anzeichen bei Erkältungen ist Frösteln. Wenn‘s damit schon anfängt, dann ab uns Bett.
Kopf Und Mal Drüber Lachen. Foto: (c) Lassedesignen, Fotolia.com

Kopf hoch und mal drüber lachen!

Jammern, nörgeln, quengeln, maunzen; es gibt viele Wörter, die diese Art temporärer Stimmungslage beschreiben. Gewiss war jeder von uns schon einmal in dieser „seelischen Notlage“. Und wenn, dann war oder ist es doch meistens so, dass alle anderen komisch sind nur man selbst nicht. Denkt man.
Die Fabelhafte Leichtigkeit Des Seins. Foto: (c) Konstantin Yuganov - Fotolia.com

Die fabelhafte Leichtigkeit des Seins …

Wir leben ständig in einer Spannung zwischen Ist und Soll. Eigentlich sollte das Leben ausgeglichen und ruhig verlaufen; ein gesundes Maß an Arbeit und ein ebenso gesundes Maß an körperlichem und geistigem Ausgleich.
Salzkur: Hilfe Für Asthmatiker Und Von Heuschnupfen Geplagte Menschen. Foto (c):RioPatuca Images - Fotolia.com

Salztherapie für’s wieder richtig Durchatmen

Salztherapie ist nicht nur gut, wenn bereits die klassischen Allergie-Symptome aufgetreten sind, sondern auch zur Verbeugung. Unter anderem von grippalen Infekten. Nicht empfohlen ist die Therapie allerdings bei akuten fieberhaften Infekten.

Der neue Anti-Volkssport: Sitzen und Warten

Im menschlichen Körper gibt es über 200 Muskeln. Auch das Herz gehört dazu. Muskeln können erschlaffen, wenn sie nicht gefordert werden. Deshalb die schlichte Feststellung: Ohne Bewegung kann der Mensch nicht (über-)leben.